Brasilianische Tänze

Helder John ist mit seiner Frau Betina Deutsch de Andrade aus Brasilien nach Deutschland gekommen. Sie sprechen beide fließend Deutsch. 

Brasilien ist ein Einwanderungsland, in dem in den Schulen die Tänze der Einwanderungsgruppen getanzt werden. Also erwartet keine Tänze der Indigenen in Brasilien, sondern eine bunte Mischung, der in den Schulen getanzten Tänze. Beide sind Lehrer und unterrichten in Brandenburg.

USB Sticks dabei haben…….

Da Brasilien riesig groß ist, werden wir uns auf das Bundesland Rio Grande do Sul beschränken. Wer in Rio Grande do Sul geboren ist (wie Betina und ich), wird als „Gaúcho“ genannt. Gaúcho ist das Adjektiv dafür, was von Rio Grande do Sul kommt. Deshalb sagt man auch „Gaúcho Volkstänze“. Obwohl man einige Tänze auch in Argentinien findet, gibt es andere, die nur in Rio Grande do Sul bekannt sind.

Bei dieser Auswahl werden wir schon den direkten Einfluss von Tänzen aus Portugal (Azoren), Spanischsprachigen Ländern, Deutschland und Italien, z.B. erkennen können. Völker, aus deren Mischung das Gaúcho-Volk (Rio Grande do Sul) entstanden ist.

Teilnahmegebühren:LAG-Mitglieder 11,00 € / Tag*
Nichtmitglieder 17,50 € / Tag*
Vorabzahlung auf das Konto:DE76 1001 0010 0108 8001 07
Verwaltungsaufschlag bei Barzahlung:Mitglieder 1,50 € / Tag
Nichtmitglieder 2,50€ / Tag

*Preise gelten bei Vorabzahlung auf das angegebene Konto. Für Barzahler am Tag der Veranstaltung wird ein Verwaltungsaufschlaf erhoben.

Brasilianische Tänze – Danças circulares brasileiras mit Renata Ramos

„A Alma Brasileira em Movimento“ – „Die brasilianische Seele in Bewegung“
Wir lernen Tänze mit traditionellen Elementen, Bearbeitungen und neueren Choreografien bis hin zum allseits bekannten Samba.
Ihre Wurzeln gehen zurück auf die lange Geschichte des brasilianischen Volkes; sie erzählen uns von den Menschen und der Kultur aus den Urräumen des Amazonas, Afrika, von Portugal und Asien, von allen, die heute zu Brasilien gehören.
Renata war bereits 2017 Marburg und begeisterte uns mit ihren mitgebrachten Tänzen.
Die Kreistanzbewegung Brasiliens wiederum geht zurück auf das Wirken von Bernhard Wosien in Deutschland und Findhorn/Schottland, wohin Menschen aus Brasilien seit Langem intensive Kontakte pflegen. Wosiens Tänze der Gemeinschaft eroberte die Herzen der Menschen aus Südamerika im Sturm, die Tanzidee verbreitete sich seit den 1990er-Jahren in kürzester Zeit im ganzen Land.
An den Danças Circulares hätte Bernhard Wosien sicher seine große Freude.
Musik, ausführliche Tanzbeschreibungen mit Videoaufnahmen sind erhältlich von der Referentin.
Unterrichtssprache ist Englisch (mit Übersetzung falls notwendig)

Weitere Kursinformationen: fido.wagler(at)lag-tanz-hessen(dot)de

Meldeschluss: 2. Juni 2023

Kursgebühr: € 60,-/ Mitglied € 50,-/ Jugend+ € 35,- (Zahlung per Überweisung, kein Gebühreneinzug durch die LAG)

Frühbucherrabatt: € 15,- bis 05.05.2023 (Ermäßigung nur gültig bei Einzahlung des Betrages bis zum genannten Termin)

DGV-Tanzreise nach Argentinien und Brasilien

Auf nach Argentinien und Brasilien

Möchtest du etwas erleben? Die DGV startet im September 2025 eine große Tanzreise in den Norden Argentiniens und in den Süden Brasiliens. Es erwarten uns erlebnisreiche Tage am anderen Ende der Erde.

Wir möchten auf dieser Reise viel tanzen, untereinander, aber auch mit Menschen vor Ort. Neben dem großen Fest der Einwanderer in Oberá stehen Besuche und Tanzfeste mit deutschen, argentinischen und brasilianischen Volkstanzgruppen in beiden Ländern auf unserem Programm. – Wusstest du, dass es in Brasilien mehr als 200 Tanzgruppen gibt, die deutsche Volkstänze tanzen? – Wir werden uns heranwagen an die Tänze der Gauchos, wunderbare Natur erleben und viele schöne Begegnungen haben. Musikanten sind uns sehr willkommen. Es gibt viel zu erleben. Komm mit!

Voraussichtlicher Preis: 2.400 bis 2.900 €. Änderungen sind noch möglich. Hast du Interesse und Fragen, so wende dich an mario.hecker@volkstanz.de.